Mistress Lady Josephine Basel


SUBMISSION / DEVOTION

Submission (Unterwerfung) Devotion (Hingabe)



__..)/..______..)/..________..)/.._______..)/..____..)/..______..)/..________..)/..
¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/


"Eine Welt, geprägt von Unterwerfungen, Gehorsam, Demut, Hingabe, Vorführung, Ausgeliefertsein, Strenge und Schmerz.

Eine Welt, in der Du Dich fallen lassen darfst und aufgefangen wirst.

Eine Welt, die sich vor Dir auftut und in der Du fernab vom Alltag zu Dir selbst, zu Deiner wahren Bestimmung finden darfst.

Eine Welt, in der Du die Seile, den Zwang, die Schläge, die Scham und die Demütigung zu spüren bekommst, wonach Du Dich so sehr sehnst.

Eine Welt, in der Du sicher an Deine Grenzen geführt wirst.

Eine Welt, in der nur Deine Veranlagung zählt
."

 

 

__..)/..______..)/..________..)/.._______..)/..____..)/..______..)/..________..)/..
¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/

Erfrischungstüchlein

 

Als ich das letzte Mal bei Ihnen sein durfte, fand ich es extrem erniedrigend, als Sie ab und zu auf den Boden gespuckt haben, und ich Ihre Spucke vom Boden auflecken musste... das ist fast noch erniedrigender, als wenn Sie mir direkt in den Mund spucken (was natürlich auch sehr demütigend und geil ist). Wenn Sie dann noch die Spucke auf dem Boden etwas mit Ihren Füssen oder (vielleicht sogar leicht dreckigen) Schuhen verschmieren, und ich dann dies vom Boden auflecken muss... extrem erniedrigend... Vielleicht spucken Sie mir auch einige Male ins Gesicht und zwingen mich, mein Gesicht mir Ihrer Spucke einzureiben... Quasi eine Sklaven-Gesichtslotion...

Meine Zunge soll für Ihre getragenen Schuhe, Füsse, Achselhöhlen und Ihren wunderbaren Hintern ein devotes Erfrischungstüchlein sein...

 

 

__..)/..______..)/..________..)/.._______..)/..____..)/..______..)/..________..)/..
¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/

 

 

Noch ehe du es richtig begreifst, klicken die ersten Handschellen um deine Gelenke.

Bleib ruhig, das ist erst der Anfang. Ich ziehe deine Handschellen nach unten und binde sie mit einem Seil an den Querholm des Stuhles.

Der Schlüssel der Handschellen wandert in einen Umschlag und liegt in der Mitte des Tisches unerreichbar für dich. Und jetzt ein paar von meinen Spielregeln:

Ich spiele mit dir!

Ich entscheide, WAS gespielt wird, WIE gespielt wird, WIE LANGE gespielt und wie HART gespielt wird...

__..)/..______..)/..________..)/.._______..)/..____..)/..______..)/..________..)/..
¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯¯””/(””¯¯¯¯¯¯””/

 

 

 

DOMINA BDSM & FETISCH STUDIO LADY JOSEPHINE
Termin nach Vereinbarung
PHONE +41 (0)79 894 6672

 

©Lady Josephine Domina Herrin Mistress

© Lady Josephine - Domina Herrin Privatlady Basel